Unser Verein wurde im Jahr 1908 gegründet und gehört mit über 100 Mitgliedern (davon sind etwa die Hälfte Kinder und Jugendliche) zu den größten Schachvereinen in Rheinland-Pfalz. Mit insgesamt 9 Mannschaften und mehreren Mannschaften in der Nachwuchsliga nehmen wir aktiv am Spielbetrieb teil. NEUGIERIG geworden? Egal wie alt, egal ob Anfänger oder erfahrener Vereinsspieler - scheuen Sie sich nicht, mit uns Kontakt aufzunehmen! Unser Spielabend findet samstags ab 15 Uhr (Jugend und Erwachsene) bzw. ab 17 Uhr (Erwachsene) im Otto-Hahn-Gymnasium (Eingang blaues Tor in der Langstraße) statt.

Spielbetrieb Jugend 18/19

Spielbetrieb Frauen 18/19

Same procedure as last year... Wie im Vorjahr gelang es den Mädels aus der U14w den Landauer Doppelsieg perfekt zu machen. Gaya Sarian (links im Bild) konnte in dem mit der U16w zusammen durchgeführten Turnier sogar mit 6,5/7 die gesamte Konkurrenz für sich entscheiden. Elli Lang (rechts) sicherte sich mit (mit einigen eigentlich unnötigen, turniertaktischen Remisen in Gewinnstellung) 3,5/7 den 4.Platz im Turnier und damit den 2.Platz in der U14w. Damit sind wohl beide für die Rheinland-Pfalz-Meisterschaft in Pirmasens qualifiziert.

In der U16 schob sich der letztjährige Pfalzmeister der U14, Hannes Jensen, nach einer unnötigen Auftaktniederlage noch einmal nach vorne und konnte sogar dem Turnierfavoriten Muths ein Remis abtrotzen. In der Abschlusstabelle kam Hannes auf einen respektablen 6. Platz.
Die beiden PJEM-Neulinge Yannick Petters und Sven Küchle hatten erwartungsgemäß einen schweren Stand, konnten jedoch jeweils eine Partie gewinnen und so einigermaßen zufrieden nach hause fahren. Yannick mit 2,5 Punkten als 10., Sven mit 2 Punkten als 11. der Endtabelle

Ebenfalls in ihrer ersten PJEM sammelten Thorald Genseke und Chuyu Yuan Erfahrungen mit stärkeren Gegnern. Auch die beiden konnten einige Partien gewinnen und landeten auf dem 14. (Thorald, 3 Punkte) bzw. 16. (Chuyu, 2.5 Punkte) Platz. Unser Gastspieler aus Hagenbach, Daniel Dietz, hatte sich etwas mehr von dem Turnier erhofft und fiel durch zwei Niederlagen in den Schlussrunden auf Platz 7 (3,5 Punkte) zurück. 

In der U18w zog unsere Gastspielerin Helena Dietz im Duell mit Katharina Syrov aus Frankenthal den Kürzeren. Als Zweitplatzierte sollte sie jedoch für die Rheinland-Pfalz-Meisterschaft gesetzt sein.

Euch allen noch einmal Herzlichen Glückwunsch für das gute Abschneiden bei den Pfalzmeisterschaften! Der Schachklub Landau ist stolz auf euch!

unser Hauptsponsor

Benutzer Anmeldung




Powered by Joomla!®. Valid XHTML and CSS.