Unser Verein wurde im Jahr 1908 gegründet und gehört mit über 100 Mitgliedern (davon sind etwa die Hälfte Kinder und Jugendliche) zu den größten Schachvereinen in Rheinland-Pfalz. Mit insgesamt 9 Mannschaften und mehreren Mannschaften in der Nachwuchsliga nehmen wir aktiv am Spielbetrieb teil. NEUGIERIG geworden? Egal wie alt, egal ob Anfänger oder erfahrener Vereinsspieler - scheuen Sie sich nicht, mit uns Kontakt aufzunehmen! Unser Spielabend findet samstags ab 15 Uhr (Jugend und Erwachsene) bzw. ab 17 Uhr (Erwachsene) im Otto-Hahn-Gymnasium (Eingang blaues Tor in der Langstraße) statt.

DVJM U16w in Berlin

Bei der deutschen Jugendvereinsmannschaftsmeisterschaft in der Altersklasse U16w erreichte das Team des Schachklubs Landau um Betreuer Matthias Lang einen starken 8. Platz.

Mit Karoline Gröschel, Gaya Sarian und Gastspielerin Katja Steinlechner vom PSV Neustadt waren gleich drei Rheinland-Pfalz-Meisterinnen im Kader, Elli Lang vervollständigte das Team, das in der Startrangliste an Position 11 von 19 teilnehmenden Mannschaften geführt wurde.

Nach einer entspannten Bahnfahrt mit dem ICE und nur 50 Minuten Verspätung wurde die Anreise an die Jugendherberge Berlin-International, die gleichzeitig auch der Spielort war, gleich zum Sightseeing genutzt. Brandenburger Tor, Stelendenkmal und Sony-Center vermittelten erste Eindrücke der Hauptstadt und das am späten Abend.

(Gaya Sarian, Katja Steinlechner, Karoline Gröschel und Elli Lang)

Oberliga Südwest: LD1 - St.Ingbert 6,5-1,5

Mit diesem Kantersieg gegen den Tabellenletzten hält die Erste den Kontakt zum Mittelfeld und sollte mit dem Abstiegsgespenst nichts mehr zu tun haben. FM Torsten Lang, FM Henning Silber (kampflos), Björn Kopp, Justus Schmidt, FM Jochen Bruch und Andre Bold gewannen ihre Partien souverän, FM Yannick Leuranguer musste in ausgeglichener Stellung das Remis akzeptieren. Jan Seger verlor leider eine gewonnen geglaubte Partie.

2.Rheinland-Pfalz-Liga Süd: LD2 - Bingen 4,5-2,5

Im Nachholspiel der 6. Runde konnte die Zwoote mit Tabellenführer Heidesheim II punktemäßig gleichziehen. Somit kommt es am 15.5. in der IGS zum Showdown und Aufstiegsendspiel LD2 - Heidesheim2. Gegen Bingen gewannen FM Rolf Bernhardt, Uwe Hünerfauth, Daniel Kuhn und Joshua Wolfer ihre Partie. Gerhard Silber remisierte, Dieter Schatz und Peter Fischer hatten leider das Nachsehen.

Karoline Gröschel (U18w) und Gaya Sarian (U16w) holen den Titel nach Landau

Wer hätte das gedacht, dass gleich beide Mädels erfolgreich von den rheinland-pfälzischen Jugendeinzelmeisterschaften 2022 in Bacharach nach Hause fahren würden? 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


     (Karoline Gröschel, RLP-Meisterin U18w)                                       (Gaya Sarian, RLP-Meisterin U16w)

Einen souveränen Sieger hatte das Monatsblitz April in Andre Bold. Der Spieler der ersten Mannschaft gewann alle Partien, nur Rainer Hornberger-Wissing konnte ihm ein Remis abknöpfen. 

Auf dem Treppchen landeten die Brüder Torsten und Matthias Lang. Bester Jugendlicher war Samuel Lang mit stolzen 6 Punkten.

Samuel Lang gewinnt U12

Die lange Corona-Pause ist endlich vorbei und die Jugend-Grand-Prix-Serie startete am Wochenende in Ludwigshafen ihre Serie. Im Turnier U12-U8 hatten wir mit Samuel Lang, Lars Wissing und Fabian Roth gleich drei Spieler am Start, bei den Großen ging Jonas Roth ins Turnier.

(Blick in den Turniersaal)

Gut ins Turnier startete Samuel, der 3,5 aus 4 Punkte holen konnte. In der

Landau schlägt Dreisamtal und Neckartenzlingen

Mit einem 2-2 (3-1) über die SGEM Freiburg-Dreisamtal und einem 3-1 gegen den SC Neckartenzlingen hat der Schachklub Landau am Wochenende die Runde der Letzten 16 im Deutschen Mannschaftspokal erreicht und hofft nun auf ein lukratives Los mit Heimrecht. Im Kampf am Samstag gegen die favorisierten Freiburger, konnte Matthias Lang (Brett 3) nach schwieriger Eröffnungsphase seine Stellung mit jedem Zug verbessern, verpasste jedoch einmal die Chance auf den Sieg und willigte schließlich in ausgeglichener Stellung ins Remis ein. Andre Bold (Brett 2) konnte im Mittelspiel einen Bauern gewinnen und nach etwa vier Stunden Spielzeit Landau in Führung bringen. Spitzenbrett Jochen Bruch hatte im Mittelspiel Mühe die Partie ausgeglichen zu gestalten und verlor einen Bauern. Im Turmendspiel konnte er den gegnerischen Vorteil jedoch egalisieren und remisieren, womit das Landauer Weiterkommen aufgrund der Berliner Wertung (Bei 2-2, Brett 1 4 Punkte, Brett 2 3 Punkte usw.) gesichert war. So fiel die Niederlage von Joshua Wolfer (Brett 4), der kurz nach der Eröffnung einen Bauern verloren hatte, nicht weiter ins Gewicht.

Im Sonntagskampf mit dem SC Neckartenzlingen, die den saarländischen Vertreter SCC Schwarzenbach ausgeschaltet hatten, schien Landau der Favorit. Nach einem schnellen Remis in ausgeglichener Stellung von Spitzenbrett Jochen Bruch konnte Mannschaftsführer Matthias Lang (Brett 3) mit einem souveränen Start-Ziel-Sieg Landau in Führung bringen. Justus Schmidt (Brett 2) hatte zwischenzeitlich die Dame gegen Turm und Läufer gewonnen, musste allerdings mit Glück und Geschick einen gegnerischen Königsangriff abwehren und schließlich ins Remis einwilligen. Andre Bold (Brett 4) sicherte sich schnell etwas Raumvorteil und konnte diesen im Läuferendspiel in einen Bauernvorteil umwandeln und die Partie zum 3-1 für Landau gewinnen.

 

Im Bild rechts vorne Matchwinner Andre Bold, dahinter Matthias Lang, Justus Schmidt und Jochen Bruch. Links der SC Neckartenzlingen.

Edit: Im Achtelfinale bekommt es der SK Landau nun mit dem SV Nickelhütte Aue (Ausrichter), der SG Bremen-Kirchweyhe oder den SF Lieme zu tun.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei unseren Sponsoren Softengine und der Sparkasse Südpfalz für die Unterstützung.

Unterkategorien

unser Hauptsponsor

Benutzer Anmeldung




Powered by Joomla!®. Valid XHTML and CSS.